Wie können wir die Gesellschaft vor einem sozial und ökologisch zerstörerischen Kapitalismus schützen? Dieser Frage widmet sich mein langjähriger Weggefährte und Freund Dierk Hirschel in seinem Buch „Das Gift der Ungleichheit“. Ich möchte es Euch wärmstens empfehlen!

Der erste Teil des Buches beschreibt zunächst die großen Krisen unserer Zeit (Corona-Pandemie, Ungleichheit, Klimakrise, Krise der Demokratie, Flüchtlingskrise) und analysiert das Wirtschaftssystem und die Sozialstruktur unserer Gesellschaft (Rheinischer Kapitalismus 2.0, moderne Klassengesellschaft).

Der zweite Teil befasst sich intensiv mit den Akteur*innen. Warum sind Gewerkschaften und Sozialdemokratie in die Defensive geraten? Warum war die Umweltbewegung erfolgreich? Warum gewinnt die neue Rechte an Einfluss?

Im dritten Teil des Buches geht es um die Frage, wie Gewerkschaften, Sozialdemokratie, Umweltbewegung, Linkspartei und andere progressive zivilgesellschaftliche Kräfte wieder in die Offensive kommen können, um den Kapitalismus sozial und ökologisch zu bändigen.

Das Buch ist im Juli diesen Jahres beim Dietz-Verlag erschienen. Weiter Informationen finden sich hier.

X