Die Wohngeldreform kommt! Bis zu 2 Mio. Haushalte werden von der Reform profitieren, Antragsverfahren sollen vereinfacht werden und wir wollen die Bekanntheit des Wohngeldes erhöhen. Diese Reform ist in der aktuellen Situation bitter notwendig, damit Menschen in Deutschland ihre Heizkosten bezahlen können. Wir als SPD haben uns für sie stark gemacht und uns durchgesetzt! Klara Geywitz, unsere Bauministerin, plant den Gesetzentwurf schon Ende September ins Kabinett einzubringen. Ab dem 01.01.2023 soll die Neuregelung dann in Kraft treten.

Um auf die aktuelle Situation zu reagieren, erweitern wir nicht nur den Personenkreis des Wohngelds um über 1,3 Mio. Menschen für Arbeitnehmer*innen und Rentner*innen die im Mindestlohnbereich verdienen, sondern wir passen auch das Wohngeld alle zwei Jahre and die Miet- und Einkommensentwicklung an. Neben den anderen Entlastungsmaßnahmen im Entlastungspaket III (Strompreisbremse, Einmalzahlungen, etc.) ist die Erhöhung des Wohngelds ein immens wichtiger Beitrag, den Menschen in Deutschland durch die nächste Zeit zu helfen. Soziale Politik ist wichtiger denn je!

X