Um Kindern mehr Sicherheit und Medienkompetenz in der digitalen Welt zu vermitteln, bietet die Deutsche Telekom einen Mediensicherheits-Parcours für Schulen an.

Am 10. Februar 2015, also dem „SAFER INTERNET DAY“ fiel zusammen mit über 100 Kindern der Friedrichshainer Hausburgschule der Startschuss für diese neue bundesweite Aktion unter dem Motto „Medien, aber sicher!“. In dem Parcours lernen Kinder zwischen neun und zwölf Jahren, ihr Verhalten im Internet richtig einzuschätzen. An diesem Tag konnten die Kinder auch die Erfahrung machen, dass der Umgang mit dem Internet auch gelernt sein muss.

Im anschließenden Pressegespräch mit der Staatssekretärin Sabine Toepfer-Kataw, Berliner Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz, Gabriele Kotulla, Vice President Corporate Responsibility, Deutsche Telekom AG und Harald Schmidt, Schulleiter der Hausburgschule tauschten wir uns über die große Bedeutung des sicheren Umgangs mit digitalen Medien besonders bei Schülern aus und kamen zu der Erkenntnis: Digitale Bildung muss tatsächlich in der Grundschule beginnen.

X