Die Beschäftigten des Lieferdienstes Gorillas können einen Betriebsrat wählen! Weitere Union-Busting-Versuche des Unternehmens konnten damit erst einmal unterbunden werden. Traurig aber wahr, dieser Erfolg musste erst vor Gericht erstritten werden.

Am 17.11.2021 hat das Arbeitsgericht Berlin entschieden, dass die Beschäftigten bei Gorillas einen Betriebsrat gründen können. Die Entscheidung ist noch nicht rechtskräftig und die Arbeitgeber*innen können die Wahl im Nachhinein noch anfechten. Dennoch ist das ein wichtiger Schritt in Richtung Mitbestimmung für die Rider*innen bei Gorillas.

Gorillas scheint keine Gelegenheit auszulassen, die Mitbestimmung der Beschäftigten zu verhindern. Nicht nur auf betrieblicher Ebene, sondern auch in Sachen Unternehmensmitbestimmung wird versucht, die Arbeitnehmer*innen um ihre Rechte zu bringen.

Gorillas ist leider kein Einzelfall. Auch in der Plattformökonomie haben Arbeitnehmer*innen Rechte, die hart erkämpft werden mussten, die es nun zu verteidigen, zu stärken und auszubauen gilt. Wir brauchen mehr Mitbestimmung in allen Branchen. Dafür werde ich auch weiterhin kämpfen.

X