Friedrichshain-Kreuzberg, wo Kinder zwischen Spritzen und Kot spielen – diese Schlagzeile wollen wir in Zukunft nicht mehr lesen. Die Initiative ‚Spielplatz in Not‘ stellt sich diesen Zuständen vehement entgegen und wir können sie als Bewohner*innen des Bezirks dabei noch tatkräftig mit unserer Unterschrift unterstützen. Helft alle mit, dass wir bald nur noch mit sicheren, bespielbaren und sauberen Spielplätzen auffallen und sich die Kinder wieder frei bewegen können.

Da wir in Friedrichshain-Kreuzberg leider eine Unterversorgung an Spielplätzen haben, verdienen unsere Kinder hier ein besonderes Augenmerk. Die Verwahrlosung muss aufhören und der Bezirk muss seiner Fürsorgepflicht nachkommen. Nach einigen gefährlichen Unfällen, wöchentlichen Drogenfunden und erschütternden Verletzungen, unter anderem durch herumliegende, benutzte Spritzen, besteht hier dringender Handlungsbedarf.

Im kommenden Monat wird die Initiative die gesammelten Unterschriftenlisten für den Einwohner*innenantrag ‚Sichere Spielplätze in Friedrichshain-Kreuzberg‘ an das Bezirksamt übergeben. 1000 gültige Unterschriften sind notwendig, damit sich die Bezirksverordnetenversammlung mit dem Thema befasst, ihn berät und abstimmt. Das Bezirksamt ist dann aufgefordert, endlich tätig zu werden. Wer sich noch beteiligen möchte, findet hier weitere Informationen.

Besonders gefreut habe ich mich, dass meine SPD Friedrichshain-Kreuzberg sich mit einer tollen Foto- und Videoaktion an dem Aufruf beteiligt hat! Ich danke Euch!

X