Am 24.05.2019 hat die Arbeitsgemeinschaft für ArbeitnehmerInnenfragen (AfA) der SPD Berlin mich für den Bundesvorsitz der AfA nominiert. Ich freue mich sehr über diese Nominierung.

Die Arbeitswelt steht vor großen Umbrüchen. Nur mit durchsetzungsfähigen Gewerkschaften und einer starken AfA in der SPD werden wir die Herausforderungen der Digitalisierung und des demographischen Wandels im Interesse der ArbeitnehmerInnen gestalten können.

Mit den Umbrüchen in der Arbeitswelt stehen wir vor großen Herausforderungen. Neue Technologien und Arbeitsformen müssen im Sinne der Beschäftigten eingesetzt und gestaltet werden. Arbeit 4.0 muss Gute Arbeit 4.0 sein. Gute Arbeit und faire Löhne fallen nicht vom Himmel, sondern bedürfen politischer Begleitung. Die AfA ist hierfür notwendiger denn je!

X