Gemeinsam mit unserem Arbeitsminister Hubertus Heil habe ich am 24.06.2020 den Ausbildungsbetrieb Hruby Werbetechnik GmbH in meinem Wahlkreis in Kreuzberg besucht. Wir haben uns über die Situation der beruflichen Ausbildung in Zeiten von Corona ausgetauscht. Damit Auszubildende eine Perspektive haben und Ausbildungsplätze auch in Corona-Zeiten geschaffen und erhalten werden, gibt es nun Eckpunkte für ein Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“.

Die Corona-Krise darf nicht dazu führen, dass jungen Menschen die Zukunft geraubt wird. Gerade jetzt müssen wir Betriebe unterstützen und dazu motivieren, dass sie weiter Ausbildungsplätze anbieten. Auch die Fortführung einer Ausbildung muss in diesen Zeiten gewährleistet sein.

Die Förderung richtet sich an kleinere Unternehmen mit bis zu 249 Beschäftigten und wird über die Arbeitsagentur vor Ort laufen. Betriebe, die in diesen wirtschaftlich schwierigen Zeiten weiter ausbilden, erhalten eine Ausbildungsprämie in Höhe von 2.000 Euro für jeden abgeschlossenen Ausbildungsvertrag. Unternehmen, die Auszubildende übernehmen, die wegen einer pandemiebedingten Insolvenz ihres bisherigen Ausbildungsbetriebs ihre Ausbildung dort nicht weiterführen können, sollen eine Übernahme-Prämie erhalten.

Der im Kabinett beschlossene Schutzschirm muss jetzt schnell umgesetzt werden, damit möglichst vielen, auch angehenden Auszubildenden die Unterstützungsmaßnahmen zugutekommen. Wir kämpfen um jeden Ausbildungsplatz!

X