In dieser Woche wurden die Sterne des Sports in Gold verliehen. Aus knapp 90.000 Sportvereinen aus ganz Deutschland zeichneten der Deutsche Olympische Sportbund sowie die Volksbanken und Raiffeisenbanken 17 Sportvereine für besonderes gesellschaftliches Engagement aus.

Der Verein Pfeffersport e.V. aus dem Prenzlauer Berg hatte sich zuvor auf Lokal- und Landesebene durchgesetzt und belegte nun auch bundesweit den ersten Platz. Die Auszeichnung, der „Große Stern des Sports in Gold“, wurde überreicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Alfons Hörmann, Präsident des DOSB, sowie Marija Kolak, Präsidentin des Bundesverband der Deutschen Volksbanken Raiffeisenbanken.  Unter den vielen bekannten Gesichtern aus Politik und Sport waren auch Aleksander Dzembritzki und Thomas Härtel vom Landessportbund Berlin e.V. bei der Preisverleihung dabei.

Pfeffersport ist Berlins größter Kinder- und Inklusionssportverein. Seit 25 Jahren setzt er sich in Berlin mit vielen, ganz unterschiedlichen Angeboten für Bewegung, Vielfalt und Inklusion ein. Das Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro ist bei den über 4.600 Sportlerinnen und Sportlern wirklich gut aufgehoben. Schaut doch mal vorbei: https://www.pfeffersport.de/

X