Für Kinder stellt die Corona-Pandemie gerade eine große Herausforderung dar. Nur wenige Kinder sind in der Notbetreuung und treffen dort andere Kinder, Spielplätze waren lange geschlossen und die Abstandsregelungen macht ein ungehemmtes Spielvergnügen mit Freund*innen unmöglich.

Deshalb freue ich mich sehr, dass der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg gemeinsam mit so vielen helfenden Bürger*innen die Einrichtung temporärer Spielstraßen ermöglicht hat. Jeden Sonntag von 13 bis 19 Uhr gibt es die Möglichkeit für Kinder, gefahrenlos auf den abgesperrten Straßen zu spielen, zu malen, Inliner oder Rollschuh zu fahren, zu skaten, zu hüpfen und zu rennen. So kann ein dichtes Gedränge auf den inzwischen wieder geöffneten Spielplätzen vermieden werden. Die Einhaltung der Abstandsregel ist  viel besser gewährleistet und zugleich haben unsere Kinder die Möglichkeit, sich richtig auszutoben.

Wer Infos zu den ausgewählten Straßen sucht oder sogar mithelfen möchte, wird hier fündig.

Euch, lieben Kiezlots*innen, danke ich sehr für Euren ehrenamtlichen Einsatz, mit dem Ihr so vielen Kindern eine große Freude bereitet!

X